Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken

Der 100. Katholikentag in Leipzig wird der erste sein, dem Thomas Sternberg als ZdK-Präsident vorsteht. Im vergangenen November wurde der 63-jährige Theologe und Politiker in dieses Amt gewählt. In seinen Jugendzeiten im Sauerland hat der doppelt promovierte Sternberg, der zudem Professor für Kunst und Liturgie ist, sicher nicht damit gerechnet, einmal derart in der Öffentlichkeit zu stehen. Denn eigentlich wollte er Bäcker werden, wie sein Vater. Die Bäckerschürze hat er aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt; das Bodenständige aber ist ihm geblieben. Der Rückzugsort, der sichere Hafen ist und bleibt die Familie, sagt der Vater von fünf erwachsenen Kindern.

0 Kommentare